Der Rodelblitz machte Halt in Steinbach-Hallenberg



Der Freistaat Thüringen und die DB Regio Südost bieten jedes Jahr ein umfassendes Nostalgieprogramm mit Dampf-, Diesel- und E-Lokomotiven zu attraktiven Reisezielen in Thüringen und benachbarten Bundesländern an. An zwei Wochenenden hintereinander – 02./03.02. und 09./10.02. - machte der beliebte Rodelblitz I &II Halt in Steinbach-Hallenberg.


Lars Naumann, Koordinator Nostalgieverkehr, war im August 2018 auf der Suche nach einem neuen Reiseziel für den Wintersport. Seitdem der Bahnhof Oberhof geschlossen wurde, ist die Nachfrage bei den Fahrgästen mit Wintersportambitionen gesunken. Bereits im ersten Gespräch mit Veronika Jung, Museumsleiterin des Metallhandwerksmuseums, und Janine Holz, Leiterin der Tourist Information Steinbach-Hallenberg, war das Interesse an einer Zusammenarbeit geweckt und es entstanden in weiterer Abstimmung mit der Hauptamtsleiterin Silke Röser und mit Kati Wilhelm als Werbeträger zwei attraktive Angebote: Wintersporterlebnis & Gaudi Biathlon mit Kati Wilhelm und Thüringer Handwerkskunst mit Schauschmieden im Metallhandwerksmuseum Steinbach-Hallenberg.


85 % der Fahrgäste bei Nostalgiefahrten sind natürlich Eisenbahnfans und buchen die reine Zugfahrt. Das war auch den Organisatoren bewusst, dennoch nutzten einige die neuen Angebote und waren so das erste Mal in Steinbach-Hallenberg. Die Fahrgäste wurden höchst persönlich von Kati Wilhelm und dem Burgvogt, Gästeführer in Steinbach-Hallenberg und ehrenamtlicher „Verwalter“ der Burgruine Hallenburg, am Bahnsteig begrüßt und zu ihren Zielen begleitet. Während sich die einen im Museum informierten und dem Schmied über die Schulter blickten, genossen die anderen die guten Wintersportbedingungen auf dem Knüllfeld, dem Ski- und Wandergebiet von Steinbach-Hallenberg. Unter Anleitung von Kati Wilhelm konnten sich die Gäste im Laserschießen üben. Das Interesse war groß, denn wann trifft man die ehemalige Spitzensportlerin schon persönlich. Natürlich nahm sie sich auch Zeit für ihre Fans, stand für Fotos zur Verfügung und stellte Autogramme aus. Neben den Fahrgästen vom Rodelblitz nahmen aber auch andere Urlauber und Gäste aus der Region die Angebote wahr, welche in der regionalen Zeitung und über das Radio beworben wurden.


Insgesamt waren es zwei gelungene Wochenenden. Großer Dank geht an alle Beteiligten – Kati Wilhelm für Ihren Einsatz auf dem Knüllfeld, Mario Milde mit seiner Laserschießanlage vom SV Eintracht Frankenhain e.V., den Schmieden im Museum, dem Burgvogt und Evi Ewald für die Begrüßung der Gäste, der Bergwacht für Ihren Bereitschaftsdienst und die Leihgabe von Decken, Hagen Döll für die Bewirtung auf dem Knüllfeld, allen Kollegen vom Bauhof für ihre Unterstützung und natürlich allen Besuchern für Ihr Kommen. Es gab schon Anfragen nach weiteren Terminen und ähnlichen Veranstaltungen im Sommer. Auch die DB Regio Südost ist interessiert an einer Wiederholung im nächsten Jahr.


BezeichnungGröße 
Rodelblitz St.-Hbg..jpg134 kB
Gaudi Biathlon mit Kati.jpg157 kB
Laserschießen mit Kati.jpg122 kB

Kontakt
Stadtverwaltung
Steinbach-Hallenberg
Rathausplatz 2
98587 Steinbach-Hallenberg
036847 / 380-0
036847 / 38010
Bürgerservice
Tourismus